Auch im kommenden Jahr werden die Schützen und Jungschützen des Schützenvereins 1965 Mitwitz von zarter Hand regiert. Beim Königsschießen, das im Rahmen des Schützenfestes stattfand, wurde bei den Schützen Friedegard Boxan nach 20 Jahren erneut Schützenkönigin mit einem 252 Teiler.
Sie trat damit die Nachfolge der Schützenkönigin Kristin Beck an. Ihr zur Seite stehen als Erster Ritter Markus Limmer und als Zweiter Ritter Wolfgang Weiß. Auch bei den Jungschützen konnte Anna-Maria Meinhold ihre Königskette an Mette Rädisch weitergeben, die zur Proklamation allerdings verhindert war.
Die neue Jungschützenkönigin ist gleichzeitig das jüngste Vereinsmitglied des Schützenvereins, denn sie trat ihm erst am Tag des Königsschießens bei und traf gleich voll ins Schwarze. Erster Ritter der Jungschützen wurde Kevin Hennlein und Zweiter Ritter Anne-Maria Meinhold. Bevor Schützenmeister Ralf Plack auf dem gut besuchten Festplatz vor dem Schützenhaus die Proklamation vornahm, ließ er kurz den Verlauf des Schützenfestes Revue passieren. An diesem hatten sich 171 Sportschützen aus 36 Schützenvereinen beteiligt.
Plack konnte an Markus Limmer den Schützenpokal übergeben und bei den Senioren wurde Erster Vorsitzender Gerhard Sander Pokalsieger. Den Jugendpokal gewann Kevin Hennlein.
Aus der Hand des Ersten Scharfschützenmeisters Dieter Fiedler wurde Harald Mesch zum neuen Scharfschützenkönig proklamiert. Erster Ritter wurde Helmut Köhler, Zweiter Ritter Achim Corfei. hfm