Herzogenaurach — Andreas Mittelmaier hat als erster Sportler des Bowling-Clubs Herzogenaurach 300 Pins geräumt - und das ausgerechnet an seinem Geburtstag. Um 300 Pins - das perfekte Bowling-Spiel - zu schaffen, braucht der Athlet zwölf von zwölf möglichen Strikes, es müssen also bei jedem Wurf alle zehn Pins umfliegen. Viele Bowler trainieren ihr ganzes Leben, ohne jemals die magischen 300 Pins zu erreichen. Oft sind sie sehr nahe dran.
Jeder Spieler weiß, wie es ist, wenn er einen Lauf hat und immer alle zehn Pins auf einen Wurf fallen. Jeder kann nachvollziehen, wie es ist, wenn Strike Nummer 7 und 8 fallen, wenn die Nervosität steigt. Wenn auch der neunte Strike gelingt, aber der Ball eine etwas andere Linie gelaufen ist, steigt die Anspannung enorm.