Weil sich der Frühling überall bemerkbar mache und die Lebensgeister wecke, sei es an der Zeit, für sich und seinen Körper etwas zu tun - davon ist der Sportverein Bergdorf-Höhn überzeugt.
Der Sportverein rät deshalb, mit dem Ganzkörpersport "Nordic Walking" in die Saison zu starten. Deshalb würden auch schon beim SV Bergdorf-Höhn die Vorbereitungen zum siebten AOK-Nordic-Walking-Event "Rund um die Bergdörfer" auf Hochtouren laufen.


Unterschiedliche Strecken

Die zertifizierten Strecken über acht, 12 und 21 Kilometer werden derweilen neu markiert und gesäubert, außerdem werden mehrere umgefallene Bäume aus dem Weg geräumt, wie der Verein erklärt.
Dann, in gut drei Wochen, veranstaltet der SV Bergdorf-Höhn am Sonntag, 24. April, sein diesjähriges Nordic-Walking-Event, die größte Veranstaltung dieser Art im Landkreis Coburg, wie es heißt.
Den beschriebenen Spirit des "Nordic Way of Life " sollen die Teilnehmer bei dieser Veranstaltung erfahren können. Entscheidend dabei sei: Es wird keine Zeit gestoppt. Denn es gehe rein um den gesundheitlichen Aspekt - nicht um den Wettbewerb.
Start und Ziel wird am Sportheim des SV Bergdorf-Höhn sein. Die Strecken führen laut Veranstalter durch den angrenzenden ehemaligen "Wildpark". Die Teilnehmer können je nach Kondition wählen, welche Wegstrecke sie sich zutrauen.


Stöcke zum Ausleihen

30 Paar kostenlose Leihstöcke werden an dem Sonntag zur Verfügung gestellt. Welche Mannschaft oder welcher Verein bei dem Gesundheitslauf am stärksten vertreten sein wird, bekommt einen Wanderpokal.
Wie schon in den vergangenen Jahren zählt der Höhner-Eröffnungs-Lauf zur sogenanten European Nordic Walking Challenge. Diese Nordic Walking Serie bestehe aus insgesamt acht Veranstaltungen in Deutschland und Tschechien und sei mittlerweile das größte Nordic Walking Event in Mitteleuropa.
Schirmherr der Veranstaltung ist Jürgen W. Heike (CSU), Staatssekretär a.D. und MdL aus Neustadt. Das Organisatorenteam um Gerhard Heilmann und Ralf Stejskal habe auch in diesem Jahr keine Kosten und Mühen gescheut, um den Teilnehmern eine Riesentombola anzubieten, bei der jedes Los gewinne.


Dabeisein zählt

Für die Walker würden im Sportheim Dusch- und Umkleideräume zur Verfügung stehen, in denen sich die Sportler danach erfrischen können. Auch für das leibliche Wohl werde gesorgt im Sportheim. Jeder Starter erhält nach dem Zieleinlauf eine Teilnehmer-Urkunde und ein Los für die Tombola, außerdem weisen die Veranstalter darauf hin, dass der SV Höhn die Bonushefte der Krankenkassen abstempelt.
Die Startgebühr für Erwachsene beträgt neun Euro, drei Euro für Jugendliche. Weitere Informationen über den genauen Tagesablauf sowie zum Beispiel ein Höhenprofil der unterschiedlichen Strecken finden Interessierte im Internet auf der Homepage des Sportvereins Bergdorf-Höhn unter svhoehn.de. red