Die Temperaturen übersteigen diese Woche regelmäßig die 30-Grad-Marke. Das bedeutet: absolutes Schwimmbadwetter. Oder doch nicht? Am gestrigen Mittwoch war gegen 15 Uhr im Höchstadter Wellenfreibad nicht allzu viel los. Und das trotz der vielen Möglichkeiten zur Abkühlung. Vielleicht war bei der schwülen, drückenden Hitze sogar der Weg zum Bad zu anstrengend. Wer doch kam, der hatte dafür reichlich Platz in den Schwimmbecken und freie Bahn am Sprungturm. Wartezeiten Fehlanzeige! Und wie das Bild zeigt, wählte so mancher einen besonders mutigen Weg ins kühle Nass. Foto: Jann Weckel