Als am Donnerstagmorgen kurz nach 1 Uhr ein Mann in der Hauptstraße von Dittelbrunn unterwegs war, wurde er von einer Streife der Polizeiinspektion Schweinfurt kontrolliert. Noch bei der Ansprache warf der 22- Jährige aus dem Landkreis Schweinfurt eine Zigarette weg. Da diese noch nicht bis zum Ende geraucht war, kam den Beamten das Verhalten komisch vor und sie sahen sich die Zigarette näher an. Hierbei stellte sich schnell heraus, dass es sich um einen Joint handelte, was die Reaktion des Mannes erklärte. Die Sicherstellung des Joints war obligatorisch, eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz wird erstattet, teilt die Polizei mit. Auf die Frage, warum er während der Ausgangssperre unterwegs ist, konnte er keinen Grund für eine Ausnahme nennen. Die Ordnungswidrigkeit wird zusammen mit der Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft vorgelegt. pol