Beamte der Verkehrspolizei Coburg hielten am Mittwoch gegen 17 Uhr einen VW-Fahrer zu einer Verkehrskontrolle in der Frankenstraße in Ebensfeld an. Hier konnten die Spezialisten alsbald Alkoholgeruch, der aus dem Fahrzeug entwich, feststellen. Ein Test ergab ein Ergebnis von 1,46 Promille. Die Weiterfahrt wurde dem 53-Jährigen daraufhin untersagt und eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels veranlasst. Seinen Führerschein stellten die Polizeibeamten noch vor Ort sicher. Den Fahrzeugführer erwarten nun ein längerer Führerscheinentzug und eine saftige Geldstrafe. pol