Am 5. April zeigt der Sender Vox ab 20.15 Uhr die dritte Folge der aktuellen Staffel von "Die Höhle der Löwen”. Auch Karlheinz Voll präsentiert seine Erfindung FLÜWA vor den Investoren. Der 68-Jährige ist in Stangenroth aufgewachsen, hat in Bad Kissingen die Schule besucht und auch heute lebt ein großer Teil seiner Familie in Stangenroth. Heute lebt Voll, der mit seiner Erfindung FLÜWA in der Sendung auftritt, in Osthofen.

Wer beim Handwerken oder Schrankaufbauen mit einer Wasserwaage arbeitet, kennt das Problem: Eine ebene Fläche zu schaffen, erfordert Geschick, Augenmaß und oft eine zweite Wasserwaage. Karheinz Voll (68, Tiefbau-Ingenieur, Maurer-Meister und Galerist) ärgerte sich über das Hantieren und hat seiner Ansicht nach eine Lösung entwickelt: "Ich habe einer Wasserwaage einen Flügel verliehen.” Der 68-Jährige integrierte in die klassische Wasserwaage ein Gelenk, mit dem sich eine zweite kleine Wasserwaage ausklappen lässt, sodass das gleichzeitige Nivellieren in zwei Richtungen möglich ist.

Um FLÜWA zum Must-have in jedem Werkzeugkoffer zu machen, benötigt Karlheinz Voll Unterstützung im Bereich Marketing und Vertrieb. Sein Angebot an die Löwen: 60 000 Euro für 20 Prozent seiner Firmenanteile, heißt es abschließend in der Pressemitteilung zur Sendung. red