Forchheim — Trotz regnerischen Wetters machten sich die Mitglieder des Schäferhundevereins Forchheim-Nord mit ihren Vierbeinern auf in den Forchheimer Kellerwald zur alljährlichen Wanderung. Natürlich wird dabei nicht nur gewandert. Übungswart Alfred Nagengast hält die Hundeführer immer mit kleinen Lektionen auf Trab. Das Laufen auf engen Wegen, über Baumstämme oder durch Menschengruppen wird so mit geübt. Und auch für die jüngste Teilnehmerin mit elf Jahren und den ältesten mit 79 Jahren war es eine Herausforderung, das Hoch und Runter im Kellerwald zu meistern. Zum Abschluss stärkten sich Mensch und Tier auf dem Greif-Keller. Das Foto zeigt Vorsitzenden Peter Peifer mit Lazlo bei der Fährtensuche. Foto: M. Nagengast