Seit der ehemalige Sparkassenmitarbeiter Andreas Kerner aus Oberlangheim in Rente ist, engagiert er sich regelmäßig ehrenamtlich in vielfacher Hinsicht.

Er setzt sich nicht nur in seinem Wohnort als Kirchenpfleger für die Kirchenverwaltung und als Vorsitzender für die Blumen- und Gartenfreunde ein, sondern er erfreut Menschen mit Behinderung, Altenheimbewohner und ganz allgemein musikbegeisterte und sangesfreudige Menschen mit Musik und Gesang. So stellt er sich regelmäßig bei den von der Abteilung "Offene Behindertenarbeit" des Heilpädagogischen Zentrums der Caritas im Rahmen ihrer Freizeitangebote für Menschen mit und ohne Behinderung organisierten Wirtshaussingen in verschiedenen Gaststätten zur Verfügung.

Unbeschwerte Stunden

Viele Menschen mit Behinderung aus den Wohnheimen und Außenwohngruppen nutzten die Gelegenheit, um zusammen mit Freunden einige unbeschwerte Stunden zu verbringen.

Andreas Kerner musiziert nicht nur gerne, sondern er begeistert sich auch für unsere schöne Heimat. So hat er im letzten Jahr einen attraktiven Film über den Kordigast zusammengestellt, den er zum einen bei diversen Veranstaltungen vorführte und der außerdem auf verschiedenen Datenträgern erworben werden konnte. Den durch Verkauf oder durch Spenden erzielten Erlös spendete er für einen guten Zweck. Einen ersten Spendenerlös in Höhe von 300 Euro übergab Andreas Kerner bereits im Februar an die Offene Behindertenarbeit. Mittlerweile kamen durch zusätzliche Filmvorführungen und Filmverkäufe weitere 380 Euro zusammen, die er in Altenkunstadt erneut an die Leiterin der "Offenen Behindertenarbeit", Christin Klinger, übergab und die diese dankbar entgegennahm. thi