Neustadt — Die Sektion Neustadt des Deutschen Alpenvereins unternimmt am Samstag, dem 13. Juni, eine Busfahrt nach Ansbach und Dinkelsbühl. Bereits um 6 Uhr startet der Bus. Vormittags lernen die Teilnehmer in der Markgrafenstadt Ansbach bei einer Stadtwanderung die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen.
Bei dieser 90-minütigen Entdeckungsreise unter dem Motto "Ansbach zum Kennenlernen" ist allerdings nur eine Außenbesichtigung der markgräflichen Residenz möglich. Über 1250 Jahre wechselvolle Geschichte hat in Ansbach deutliche Spuren hinterlassen: barocke Fassaden und versteckte Innenhöfe im Renaissance-Stil, die ehemalige Hofkirche der Markgrafen, die Gruft mit 25 Sarkophagen und die barocke Synagoge sind nur einige Stationen die es beim Rundgang mit den Stadtführern zu entdecken gilt.
Am Ende der Stadtwanderung können eineinhalb Stunden zu einem individuellen Stadtbummel genutzt werden.