In den Sommerferien bietet der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) Schülern, Auszubildenden und Studierenden die Möglichkeit, das Gebiet des zweitgrößten Verkehrsverbundes in Deutschland zum Taschengeldpreis zu erkunden.
Ob Baden, Paddeln, Klettern oder Sommerrodeln - im VGN-Gebiet liegt der Freizeitspaß quasi vor der Haustür, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Ferienticket gilt ab sofort und noch bis 11. September von Montag bis Freitag ab 9 Uhr, am Wochenende rund um die Uhr. Es ist in allen VGN-Verkaufsstellen, im Onlineshop (shop.vgn.de) und über die App "VGN Fahrplan & Tickets" für 32,20 Euro zu haben.


Lokale Variante für Erlangen

Für Erlangen (Tarifzone 400) ist eine lokale Variante erhältlich, sie kostet 15,90 Euro. Wer nur ab und zu einen Ausflug plant, kann mit der Ferien-Tageskarte zum Preis von 5,10 Euro ebenfalls das komplette VGN-Gebiet unsicher machen. Im VGN-Onlineshop sowie an den Automaten kann sie als Ferien-Tageskarte gelöst werden. Bei anderen Verkaufssystemen wählt man das Tagesticket Solo der Preisstufe 2 und kann damit verbundweit fahren. Weitere Infos gibt es unter www.vgn.de/ferienticket.
Wer Anregungen für Aktivitäten in den Ferien sucht, wird unter www.vgn.de/freizeit fündig. Besonders vielseitig sind die Angebote von über 80 Freizeiteinrichtungen im ganzen Verbundgebiet, die VGN-Fahrgästen eine Eintrittsermäßigung bieten.
Die Auswahl reicht von der Seilschwebe- und Sommerrodelbahn am Ochsenkopf bis zur Paddeltour im Altmühltal, vom Freiluftmuseum bis zur Besichtigung einer Tropf-steinhöhle. Darüber hinaus bietet der VGN zahlreiche Tipps zu Städtetouren sowie Wanderungen und Ausflügen mit dem Rad. red