Mit dem Verkauf von gespendeten Büchern sammelt das Rote Kreuz Geld für die ehrenamtliche Arbeit des Jugendrotkreuzes. Das Jugendrotkreuz ist eine der fünf rein ehrenamtlich geführten Gemeinschaften des Roten Kreuzes. Im Vordergrund der Arbeit steht ein Erziehungsauftrag junger Menschen, die im Jugendrotkreuz eine Lernplattform haben, um zu selbstbestimmten, sozialkompetenten und verantwortungsbewussten Menschen heranzuwachsen.

Mithilfe des Bücherflohmarktes am 21. Juli will das Rote Kreuz der Mitteilung zufolge finanzielle Mittel für die vor Ort angebotenen jugendpflegerischen Maßnahmen und der kostenlosen Ausbildung im Bereich der Ersten Hilfe für junge Menschen akquirieren. Der Gewinn aus dem Verkauf der Bücher wird in das benötigte Schulungsmaterial und an die einzelnen Gruppen in der Stadt und dem Landkreis Bamberg gehen.

Wer selbst noch etwas zum Flohmarkt beitragen will, kann seine Bücher in der BRK-Rettungszentrale, Paradiesweg 1, abgeben (Montag bis Donnerstag 7.30 bis 15.30 Uhr, Freitag 7.30 bis 11.30 Uhr). Die Bücher werden am 21. Juli zu einem Kilopreis von 2,50 Euro in der BRK-Rettungszentrale von 9 bis 14 Uhr verkauft. Der gesamte Erlös kommt der verbandlichen Jugendarbeit des Roten Kreuzes zugute. Nähere Informationen gibt es unter Telefon 0951/98189-0. red