Viele bunte Bücher liegen schon bereit - bereit, um ausgeliefert zu werden an insgesamt 17 Schulen aus dem Coburger Stadtgebiet. "Wir wollen Demokratie von Kindesbeinen an fördern", betont Anna-Lena Hänel von der VHS Coburg, die das Projekt "Demokratie lesen!" initiiert hat. Dabei stehe die Vermittlung von Werten wie Zusammenhalt, Toleranz und Respekt im Mittelpunkt und solle mit Hilfe von Lektüren, Sach- und Bilderbüchern gestärkt werden.

Gemeinsam gegen Hass, Ausgrenzung und Diskriminierung - für das Projekt "Demokratie lesen!" fanden sich viele begeisterte Lehrkräfte und Unterstützer: Jasmin Müller-Alefeld, Schulleiterin der Grundschule Neuses, Kunibert Gründel von der Berufsschule I, Gerhard Schmid, Schulleiter des Berufliches Schulzentrums I mit FOS/BOS, Martina Riegert von der Buchhandlung Riemann, Julia Hünemörder vom Bildungsbüro, Matthias Schmidt vom Lions-Hilfswerk Coburg und Dorothée Sinha vom Lions Club Coburg Veste.

Jede Schulart profitiert

"Schon bei uns können Kinder im kleinen Umfeld Demokratie erleben", erklärt Jasmin Müller-Alefeld. In einem Klassenrat beispielsweise könnten die Grundschüler bereits lernen, was Partizipation bedeutet. Mit der zur Verfügung gestellten Literatur könnten die Themen nun im Unterricht noch weiter vertieft werden.

Von der Grundschule über das Gymnasium, die Förderschule bis hin zur Fachoberschule - jede mögliche Schulart profitiert vom Projekt. Aus einer Literaturliste konnten Lehrer ihre Wunschbücher aussuchen oder weitere Vorschläge machen. Nun werden über 1300 Bücher im Wert von 15 000 Euro gespendet. "Das war fast wie eine Wunschliste für Weihnachten", fügt Müller-Alefeld lachend hinzu.

Doch die Bücher fungieren nicht nur als Klassenlektüren. Auch die Einrichtung von Leseecken oder offenen Bücherschränken ist eine Möglichkeit. Vor allem das freiwillige Nehmen fördere die Demokratieerziehung, wie es Berufsschulleiter Gerhard Schmid ausdrückt. "Bei Berufsschulen denken die wenigsten an Allgemeinbildung", sagt er, "doch Fächer wie Deutsch und Religion haben auch bei uns einen hohen Stellenwert."