Synthetische Drogen hatte ein 31-Jähriger konsumiert, wie er Polizisten gegenüber zugab. In der Nacht auf Dienstag führten die Beamten der Polizeiinspektion Haßfurt gegen 2.35 Uhr in der Georg-Göpfert-Straße eine Verkehrskontrolle durch. Weil der Autofahrer zugab, vor ein paar Tagen Betäubungsmittel genommen zu haben, wurde ein Urintest durchgeführt, der positiv verlief. Sollten Betäubungsmittel im Blut nachweisbar sein, so erwartet den 31-jährigen Autofahrer eine Geldbuße von mindestens 500 Euro und ein Monat Fahrverbot, wie die Polizei schreibt. pol