Am Freitagabend war ein Autofahrer in Forchheim mit fast 1,4 Promille unterwegs. Beamte der Forchheimer Polizei unterzogen den Fahrer des VW-Busses in der Nürnberger Straße einer Verkehrskontrolle. Bei einem Alkoholtests stellte sich heraus, dass der 31-Jährige mit nahezu 1,4 Promille deutlich unter Alkohol stand. Als Folge dessen musste er die Polizeibeamten in das Klinikum Forchheim begleiten, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Des Weiteren musste er sich dort von seinem Führerschein verabschieden. Gegen den Mann wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.