Am Montag führten Beamte der Polizei Ebermannstadt in ihrem Dienstbereich verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durch und beanstandeten insgesamt 13 Fahrzeugführer. Vormittags erfasste der Laserstrahl auf der B 470 bei Gasseldorf sieben Fahrzeuge, deren Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit erheblich überschritten hatten. Der Schnellste war mit 103 km/h bei erlaubten 70 km/h unterwegs. Nachmittags gerieten in der Hauptstraße in Kirchehrenbach insgesamt vier Fahrer ins Visier der Beamten, da diese innerorts die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h überschritten. Hier brauste der Spitzenreiter mit 73 durch den Ort. Nachts zogen schließlich die Beamten noch zwei Autofahrer bei Weilersbach aus dem Verkehr, da diese auf der Bundesstraße bei erlaubten 70 mit bis zu 99 km/h unterwegs waren. Gegen zehn Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.