Nachdem die die A-Jugend der SG Lonnerstadt/Wachenroth über die Relegation gegen die JFG Schnaittachtal in die Kreisliga aufgestiegen ist, müssen drei Spieler altersbedingt in den Herrenbereich wechseln. Zudem legt Trainer Erich Kaiser nach langjähriger und erfolgreicher Arbeit sein Amt nieder. Somit wird die höchste Liga des Spielkreises sicherlich eine Herausforderung. Aber es steckt nach wie vor viel Qualität in der Mannschaft, so dass sich die Jungs mit einem neu formierten und dynamischen Trainerteam zuversichtlich der Aufgabe Klassenerhalt stellen.
Die vor vier Jahren gegründete Spielgemeinschaft im Großfeldbereich zwischen dem TSV Lonnerstadt und dem SV Wachenroth trägt also Früchte. Für alle Mannschaften stehen hervorragende Trainer und Betreuer, attraktive Trainingsbedingungen und moderne Trainingsgeräte zur Verfügung. Dadurch steigt die Zahl an Jugendlichen und Kindern stetig. Folglich wurde für die neue Saison, zusätzlich zur Kreisligamannschaft, ein zweites U19-Team gemeldet, das in der Kreisgruppe auf Punktejagd geht. Zudem gehen für die SG eine U17, eine U15 und drei U13-Teams an den Start. red