Bad Staffelstein — Der Kreisverband Lichtenfels des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) lädt am Donnerstag, 15. Januar, ab 13 Uhr zum traditionellen Landfrauentag in der TSV-Turnhalle in Bad Staffelstein ein.
Die Landfrauentage in den Kreisverbänden sind feste Bestandteile im Jahresrhythmus, schreibt der BBV in einer Pressemitteilung. Jedes Jahr greifen die Landfrauen ein neues gesellschaftspolitisches Thema mit großer Tragweite auf und sind Plattform für Diskussion und Begegnung. In diesem Jahr lautet das Jahresthema: "Aktives Ehrenamt - Lebendiges Land". Mit dem Thema will der Baye rische Bauernverband auf die Rolle der Bauernfamilie für den ländlichen Raum aufmerksam machen.
Die Landwirte erzeugen nicht nur hochwertige Nahrungsmittel, sondern gestalten unsere Umwelt und schaffen damit sogleich eine Kulturlandschaft, die ein Gefühl von Heimat gibt. Die Bauern sehen sich als Heimatpfleger im Ehrenamt. "Landwirtschaf(f)t Heimat" - so lautet das Motto, mit dem der BBV seit letztem Jahr mit vielen Aktionen in ganz Bayern auf sich aufmerksam macht. Die Bäuerinnen und Bauern wollen damit zeigen, dass sie dazu beitragen, vielfältiges Leben im Dorf und Stadt zu erhalten. Dabei geht es nicht immer nur um Landwirtschaft. Viele aus dem Berufsstand engagieren sich im Dorf - ob in der freiwilligen Feuerwehr oder bei Trachten- und Heimatvereinen. Trotz wachsender Aufgaben, die jeder in seinem Alltag bewältigen muss, wollen sich die Bauern auch weiterhin in den Dörfern engagieren.
Zum Jahresthema konnte die Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml (CSU), als Referentin gewonnen werden. Kreisbäuerin Marion Warmuth: "Es wird sicherlich für uns alle interessant, was Frau Huml zu diesem Thema zu sagen hat." Der Landfrauentag wird musikalisch vom Landfrauenchor des BBV-Kreisverbandes Lichtenfels gestaltet. red