Wie mehrfach berichtet, musste aufgrund der Corona-Pandemie auch der Verein Kunsthaus Bad Brückenau e.V. die meisten Veranstaltungen in der Galerie Form+Farbe absagen. Beim "Versuchsballon" mit dem Puppentheater Thomas Glasmeyer im Juli hatten die Organisatoren viel Aufwand - der sich letztendlich aufgrund des positiven Echos der Besucher doch gelohnt hat. Weitere kleine Events wie die Malworkshops mit Veronika Zyzik, die "Sommergedichte" mit Maria Unger und auch die Musikschulkonzerte in der Galerie unter Regie von Christian Hirschler waren gut frequentiert.

Nach weiteren Abstimmungen mit allen Beteiligten konnte nun erreicht werden, dass zumindest ein Mini-Herbstprogramm angeboten werden kann, teilten die Verantwortlichen der Galerie in einer Presseinfo mit. Alle Künstler haben sich bereit erklärt, "auf Kasse" zu spielen, das heißt, sie erhalten nur den Reinerlös der Veranstaltung. Eine Voranmeldung für die Termine ist in jedem Falle nötig, da unter den geltenden Hygieneregeln weiterhin nur 24 bis 30 Personen in der Galerie Platz finden.

Einen "kläglichen Rest" nennt Galerist Hans Dietrich Unger bedauernd das Programm - von den insgesamt für 2020 geplanten 27 Veranstaltungen konnten bisher nur neun stattfinden. Doch es gibt nun ein Mini-Herbstprogramm mit weiteren vier Terminen:

Am Samstag, 26. September, ab 19.30 wird Maria Unger ihre seit Jahren etablierte Autorenlesung halten, diesmal unter dem Titel "Von Brooklyn bis nach Astrachan". Der Eintritt ist frei, Spenden werden für "medica mondiale" gesammelt.

Ebenfalls kein Unbekannter in der Galerie ist Saoirshe Mhor, der im Vorjahr viele Zuhörer mit seiner Musik begeisterte. Irish Folk wird er mit Michael Busch und Stefan Emde am 3. Oktober präsentieren.

Am 20. November nimmt die Galerie in Kooperation mit der Stadtbibliothek am bundesweiten Vorlesetag teil unter dem Motto "Frau liest - Mann auch".

Der vorläufig letzte Termin in 2020 wird am 12. Dezember das Konzert mit "Schmitts Katze" sein. Dieses Ensemble war ursprünglich für Mai geplant und musste abgesagt werden. "Klezmermusik und jiddische Lieder" ist eine Veranstaltung im Rahmen der Jüdischen Kulturtage Bad Kissingen.

Anmeldungen mit Vorkasse sind zu den Events ausschließlich unter hansdietrichunger@icloud.com möglich.

Alle anderen im Jahresprogramm 2020 für den Herbst noch angekündigten Termine müssen entfallen. red