Der FSV Ziegelerden kann auf das große ehrenamtliche Engagement seiner Mitglieder bauen und hat ein reges Vereinsleben. Das wurde bei der Hauptversammlung im vereinseigenen Sportheim deutlich.

Vorsitzender Andreas Roth betonte in seinem Rückblick, der FSV habe im letzten Jahr ein schönes Fest zum 90-jährigen Bestehen auf die Beine gestellt. Durch vier Arbeitseinsätze wurde das Sportgelände in einem hervorragenden Zustand gehalten.

In der vergangenen Saison habe der 1. Mannschaft des FSV am Ende nur ein Punkt zum Relegationsplatz für den Aufstieg gefehlt. Aktuell belege der Verein mit 23 Punkten den 11. Tabellenplatz. Seit Werner Oßmann das Traineramt wieder übernommen hat, könne man eine deutliche Aufwärtsentwicklung feststellen.

Bei den Neuwahlen wurde das Vorstandsteam mit geringen Änderungen bestätigt: Vorsitzender Andreas Roth, Stellvertreter Dominik Schirmer, Schriftführer Daniel Deuerling, Hauptkassierer Steffen Scheler und Spielleiter Markus Schwemmlein. Als Jugend- und Ehrenamtsbeauftragte wurde Stefanie Regel gewählt. Dem Vereinsausschuss gehören Rainer Scheler, Walter Thron, Bernd Nestmann, Björn Oertelt, Stefan Schramm, Martin Schirmer und Günter Heider an. Als Platzwarte wurden Karheinz Deuerling und Günter Heider, als Platzkassierer Georg Schirmer und Matthias Schulz bestimmt. Neue Kassenprüfer sind Jochen und Steffen Schönbrunn.

Wie Spielführer Markus Schwemmlein berichtete, habe die 1. Mannschaft in der letzten Saison in der A-Klasse 5 mit 59 Punkten und 98 Toren den Platz 4 belegt. Kapitän Dominic Schirmer war mit 51 Treffern Torschützenkönig dieser Klasse.

Für 70 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde Bernhard Messelberger mit Urkunde und Ehrennadel geehrt. 40 Jahre Mitglied sind Alfred Ziegler, Manfred Ziebart, Martin Schirmer, Thomas Angles und Jens Möckel, 25 Jahre ist Reinhard Ziegler dabei. vz