Leben drückt sich am sichtbarsten durch Bewegung aus. Dabei gibt es ganz verschiedene Bewegungen: langsame und schnelle, hektische und gemächliche, einfache lineare oder komplizierte, mehrfach überlagerte. Hobby-Fotografen haben einzelne Bewegungsmomenten eingefangen. Joachim Pennig hat aus seiner Sammlung eine Serie dazu zusammengestellt und zeigt sie bis Montag, 9. Mai, in der TrEVpunkt-Galerie der Auferstehungsgemeinde, Freiherr-von-Lutz-Straße 5-7, zu den üblichen Öffnungszeiten. Informationen gibt es unter www.auferstehungskirche-muennerstadt.de. red