Marktleugast — Einen meisterlichen Empfang bot die Raiffeisenbank Oberland den sechs Nachwuchsmeistern des Oberlandes. Am erfolgreichsten waren die A-Junioren der JFG Frankenwald mit der gewonnenen Meisterschaft der A-Junioren und dem Aufstieg in die Bezirksoberliga. Die Jugendfördergemeinschaft (JFG) Oberland 06 stellt zwei Meisterteams mit den A- und C-Junioren, die im kommenden Spieljahr in den Kreisligen dem runden Leder nachjagen.
Von sich reden machten heuer auch die drei E-Junioren-Mannschaften des 1. FC Marktleugast. Die E 1 und E 2 holten sich nach starken Leistungen den Gruppensieg und die E 3 wurde mit ihrem begeisternden Einsatz "Meister der Herzen".
Der Vorstandsvorsitzende der Bank, Ralph Goller, empfing zusammen mit dem Marktleugaster Geschäftsstellenleiter Elmar Bauer die Verantwortlichen, um ihnen allen zur erfolgreichen Saison 2013/2014 zu gratulieren und die Glückwünsche zu den sechs Meisterschaften auszusprechen. "Euch ist damit etwas bisher Einmaliges gelungen. Ihr habt für die Region Oberland das Maximale erreicht und sie weit über die Grenzen hinaus positiv bekannt gemacht. Für euren Erfolg, den Fleiß, Eifer und vor allem das gemeinschaftliche Engagement dürfen wir unseren Respekt und Anerkennung aussprechen. Denn nur wenn zusammenarbeitet wird, kann man eine solche Leistung erreichen", betonte Ralph Goller.
Er wünschte weiterhin eine glückliche Hand und viel Erfolg, "vielleicht schaffen es ja einmal ein paar Talente ganz nach oben, um damit unsere Region in ganz Deutschland bekannt zu machen". "Für uns von der Raiffeisenbank Oberland ist es eine Selbstverständlichkeit die örtlichen Vereine zu unterstützen, insbesondere liegt uns die Nachwuchsarbeit sehr am Herzen", sagte Goller und übergab insgesamt 3250 Euro.
Karin Thomas von der JFG Oberland, Jörg Träder vom FC Marktleugast und Wolfgang Harich von der JFG Frankenland bedankten sich im Namen der jungen Kicker herzlich bei Ralph Goller und Elmar Bauer für die Spenden. Klaus Peter Wulf