Kulmbach/Gößweinstein — Herbert Brendel aus Gößweinstein war einer von elf KFZ-Meistern, die bei der Jahreshauptversammlung der Kraftfahrzeug-Innung Oberfranken einen "Goldenen Meisterbrief" überreicht bekamen. Nach gutem Brauch erhält ein Handwerker diese Auszeichnung, wenn er das 65. Lebensjahr vollendet hat und auf mindestens 30 selbständige Berufsjahre zurückblicken kann.
Darüberhinaus blickte Obermeister Andreas Tröger im Haus des Handwerks auf ein erfreuliches Autojahr 2013 zurück. Er stellte zwar fest, dass die Erwartungen im Neuwagenbereich nicht ganz erfüllt wurden, aber die Besitzumschreibungen hätten im Vergleich zu 2012 nochmals leicht zugelegt. Die Werkstattauslastung liege weiter auf stabilem Niveau: "Hier bescherte uns der lang anhaltende Winter gute Erträge, wovon man im vergangenen Winter sicher nicht sprechen kann." Insgesamt sei 2013 ein "ausgewogenes Wirtschaftsjahr" gewesen. red