Bei den diesjährigen Fußball-Stadtmeisterschaftenkam es zwischen Gastgeber SV Türkgücü Neustadt und dem SV Meilschnitz zu gewissen Irritationen. Wie gemeldet verweigerten die Meilschnitzer das Spiel um Platz 3 gegen Türkgücü. "In einem bereinigenden Gespräch mit Vereinsvorständen, Spielleitern und beteiligten Spielern" - so Martin Nußpickel, Vorsitzender des Stadtverbandes der Sportvereine, seien diese Probleme gütlich am Donnerstagabend in der Gastwirtschaft Gunsenheimer in Meilschnitz geklärt worden.
Vertreter der Meilschnitzer Mannschaft zeigten durch einen Besuch des Pokalspiels am Samstag gegen Coburg ihren guten Willen und ließen es sich nicht nehmen, den SV Türkgücü zu unterstützen.
Der Stadtverband freut sich zusammen mit Oberbürgermeister Frank Rebhan über diese positive und sehr richtungsweisende Lösung. Auf Tageblatt-Nachfrage erklärte Nußpickel auch, dass die Meilschnitzer versichert hätten, zu den Punktspielen in der Kreisklasse 1 Coburg gegen Türkgücü Neustadt anzutreten. ct