Zu viel geschraubt hatten wohl einige Kradfahrer an ihren Maschinen, die am Samstagnachmittag der Polizei ins Netz gingen. Da kontrollierte eine Streife bei bestem Motorradwetter bei der Wasserscheide zwischen Kothen und Motten Zweiräder. Drei Mal musste die Weiterfahrt sofort unterbunden werden, weil sicherheitsrelevante Verstöße festgestellt wurden. Diese waren meist Folge von An- und Umbauten an den Krafträdern, die die Fahrer in eigener Regie ohne vorherige Absprachen mit dem TÜV vorgenommen hatten. Über Verwarnungs- oder Bußgelder wird im Einzelfall im Lauf der Ermittlungsverfahren entschieden, schreibt die Polizei. pol