Gräfenberg — Irmgard Ginzel, die Leiterin der Diakoniestation Gräfenberg und des Tageszentrums Mostviel, ist überwältigt: 3550 Euro an Spenden sind seit einem Aufruf in der Adventszeit für Mostviel eingegangen. "Unsere Tagespflege für pflegebedürftige und demenziell veränderte Menschen ist auf 20 Plätze angewachsen", berichtet sie. Jetzt gelte es, die Einrichtung für die neuen Gäste fit zu machen und auszustatten.
Nicht alle Anschaffungen sind allerdings förderfähig. Das Tageszentrum und der Träger müssen selbst finanziell zuschießen. "Da freut es uns sehr, dass uns so viele Menschen unterstützen und wir dadurch den uns anvertrauten Menschen hier neben allen pflegerischen Aspekten eine sehr schöne, gemütliche und liebevolle Atmosphäre schaffen können. Ein herzliches Dankeschön an alle Spender im Namen des gesamten Teams und unserer Besucher.", sagt Ginzel.

Entlastung für Angehörige

Seit fast sechs Jahren ist das Tageszentrum der Diakonie Bamberg-Forchheim in Mostviel für pflegebedürftige und an Demenz erkrankte Menschen ein Ort, an dem sie sich wohl und geborgen fühlen können.
Sie kommen dort unter Menschen, aktivieren ihre noch vorhandenen oder auch bereits verschütteten Fähigkeiten und finden Raum für Erholung. Gleichzeitig entlastet das Angebot pflegende Angehörige. red