Die Schützengesellschaft erweitert die Zahl der Behindertenparkplätze vor dem Schützenhaus. Dafür setzte sich auch der Seniorenbeirat der Stadt Kronach ein und freut sich über das soziale Engagement der Kronacher Schützen.
Trotzdem muss darauf geachtet werden, dass diese Parkplätze nur von berechtigten Personen benutzt werden. Das sind Inhaber des hellblauen Behindertenausweises mit dem Rollstuhl sowie des dunkelblauen Behindertenausweises mit dem Zeichen By. Um Ärger zu vermeiden, wird gebeten, diese Vorschriften zu beachten. Das Sicherheitspersonal ist angehalten, alle Unberechtigten abzuweisen, damit diese Parkplätze auch wirklich nur für außergewöhnlich Gehbehinderte (Merkzeichen aG) zur Verfügung stehen. Wer nur ein G im Ausweis hat, darf sein Auto nicht auf einem Behindertenparkplatz abstellen.
Der Seniorenbeirat der Stadt Kronach und auch die Schützengesellschaft Kronach wünschen allen Besuchern einen friedlichen und geselligen Schützenfestbesuch. hs