Neustadt — Um mögliche Verbesserungen beim städtischen Blumenschmuck geht es in einer Anfrage der CSU-Stadtratsfraktion an Oberbürgermeister Frank Rebhan.
"Neustadt ist eine farbenprächtige Stadt. Zu diesem Reichtum tragen alljährlich gerade die Gastronomen bei, die vor den Eingängen ihrer Gastwirtschaften, Cafés etc. Pflanzkübel aufstellen", schreibt Fraktionsvorsitzender Frank Altrichter an den OB. Erhältlich seien diese Kübel bei der Stadt Neustadt. Altrichter will im Namen seiner Fraktion wissen, wieviele solcher Pflanzkübel die Stadt Neustadt angeschafft hat und wie viele davon verliehen sind. Er möchte auch wissen, zu welchem Preis die Kübel aktuell verliehen sind und wie hat sich dieser Preis seit 2010 entwickelt hat. Weiter fragt die CSU Fraktion: Wer darf die Pflanzkübel entleihen und in welchen Bereichen der Stadt dürfen diese aufgestellt werden? Ist geplant, weitere Bereiche der Stadt zur Aufstellung dieser Pflanzkübel einzubeziehen? Wenn nicht, was steht der Einbeziehung weiterer Bereiche der Stadt und ihrer Stadtteile entgegen? red