Nicht unbedingt zufriedenstellend verlief der drittletzte Saisonspieltag, der letzte zu Hause, des DC Gipsy Ebern in der Dart Bayernliga. Ebern hatte mit DIO München und DC La Bamba Bad Windsheim zwei Mannschaften des vorderen Tabellendrittels zu Gast und wusste vor Beginn um die Schwere dieser Aufgaben.
Gegen den Tabellenvierten München erreichte der DC Gipsy nach hartem Kampf zumindest eine Punkteteilung mit dem 6:6. Ebern lag nach den Einzeln mit 3:5 zurück, gewann aber drei der vier Doppel. Dem Punkt könnte im Abstiegskampf eventuell noch einiges an Bedeutung zukommen. In den Einzeln siegten Mirco Hörnlein und Thomas Pitroff mit 3:1 und Bernd Horn mit 3:0. Die drei Punkte in den Doppeln erspielten Ulrich/Schneider mit 3:0 sowie Horn/Hörnlein und Engelhardt/Pitroff mit jeweils 3:1. Schneider und Ulrich erzielten jeweils 180 Punkte mit drei Darts, das höchstmögliche Ergebnis, während Horn einen Satz mit 106 und Hörnlein einen mit 118 beendete.
In der Begegnung gegen den Zweitplatzierten La Bamba Bad Windsheim stand Ebern auf verlorenem Posten, was auch die 3:9-Niederlage unterstreicht. Bereits in den Einzeln hieß es 2:6. Die beiden Punkte für die Hausherren spielten Mirko Hörnlein mit 3:1 und Bernd horn mit 3:0 ein.
Auch in den Doppeln, ansonsten das Paradepferd des DC Gipsy, gab es nur einen Sieg durch Schneider/Hörnlein. Hofmann spielte immerhin zwei "180-er".
Nun gibt es eine längere Pause, ehe der vorletzte Spieltag Anfang April und der letzte Anfang Mai anstehen. di