Unter dem Motto "Lockdown? Achtsam und verbunden" steht ein Online-Forum für Besinnung und Austausch, das die Achtsamkeitslehrerin Antje Ricken gemeinsam mit einem Team ab morgen bis einschließlich Sonntag, 10. Januar, täglich von 9 bis 10 Uhr anbietet. Der verschärfte Lockdown bringt Isolation zu einer Zeit, die eigentlich geprägt ist von Gemeinschaft, Begegnung und Feiern. Mit ihrer Müdigkeit, ihren Sorgen und anderen schwierigen Gefühlen fühlen sich viele Menschen allein. Dem möchte dieses meditative Miteinander mit Austauschmöglichkeit und Impulsen über Zoom etwas entgegensetzen. Die offene Gruppe richtet sich an alle, die sich auf dieses meditative Format einlassen möchten.

In der Stunde gibt es jeweils eine Begrüßung, einen thematischen Impuls, eine Zeit für stille Meditation und Reflexion sowie eine Zeit für Austausch zu einem Thema - zu zweit, in der Kleingruppe oder im größeren Forum.

Das Forum wird von einem Mitglied der Gruppe "Meditation zur Marktzeit" geleitet. Anmeldung per E-Mail an kurse@achtsame-heilkunst.de. Veranstalter sind die Praxis für Achtsamkeit und Heilkunst in Eckersdorf und das Evangelische Bildungswerk; die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind willkommen. red