Bamberg — Gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Bamberg beteiligt sich die Stadt Bamberg seit November 2011 an dem Projekt "Mit Migranten für Migranten - Interkulturelle Gesundheit in Bayern" (kurz: MiMi-Projekt). Ab Ende Januar 2015 sollen in einer zweiten Vollschulung weitere engagierte Migranten zu interkulturellen Gesundheitsmediatoren ausgebildet werden. Die Stadt Bamberg lädt alle interessierten Migranten sowie Multiplikatoren aus den verschiedenen Einrichtungen zur Auftaktveranstaltung für die zweite Vollschulung am Montag, 8. Dezember, um 17 Uhr in den Renaissancesaal im Rathaus Geyerswörth ein.
Das MiMi-Projekt Bayern wurde vom Ethno-Medizinischen Zentrum e.V. entwickelt. Anmeldung bei der MiMi-Projektstandortkoordinatorin Susanne Sennefelder, Fachbereich Freiwilligenengagement, Integration & Familienfreundlichkeit, Sozial-, Ordnungs- und Umweltreferat der Stadt Bamberg, Telefon 0951/87-1445, Fax 0951/-888-1936; E-Mail: susanne.sennefelder@stadt.
bamberg.de. red