Beim 41. Coburger Pokalschwimmen im Aquaria waren sieben Vereine mit 64 weiblichen und 57 männlichen Aktiven am Start. Insgesamt absolvierten diese 567 Einzelstarts. Der Schwimmverein Kronach kämpfte mit sechs männlichen und einem weiblichen Starter bei 27 Einzelstarts um vordere Plätze und Bestzeiten.

Bei milden Temperaturen und wechselhafter Bewölkung herrschten ideale Bedingungen. Geschwommen wurden 50-Meter-, 100-Meter- und 200-Meter- Strecken in jeder Lage. Zusätzlich wurden 400 Meter Freistil und 200 Meter Lagen angeboten. Bei der Wertung wurden ab dem Jahrgang 2006/2007 jeweils zwei Jahrgänge zusammengefasst, die Jahrgänge 2008 bis 2011 wurden einzeln gewertet. Darüber hinaus gab es eine Vierkampf-Wertung, bei der die vier punktbesten Leistungen (FINA-Tabelle ) zusammengefasst wurden.

Die jüngsten Kronacher Starter Tim Buckreus (2010) und Lucas Schinzler (2010) verwiesen mit überragenden Leistungen die Konkurrenten auf die Plätze. Buckreus dominierte die beiden Bruststrecken und gewann die 50 Meter und die 100 Meter Brust mit deutlichen Bestzeiten. Auch über 50 Meter Rücken (Platz 5) und 50 Meter Freistil (Platz 3) zeigte er sein Talent. Belohnt wurde er mit dem dritten Platz in der Vierkampf-Wertung.

Lucas Schinzler setzte sich über die beiden Rückenstrecken (50 Meter und 100 Meter) sowie über 50 Meter Freistil mit deutlichen Bestzeiten durch. Auch die 100 Meter Freistil absolvierte er souverän und erzielte den zweiten Platz. Schinzler gewann überlegen die Vierkampf-Wertung in seinem Jahrgang.

Konstantin Mesch (2004) dominierte die Freistilstrecken und verbuchte über 200, 400 und die 50 Meter Freistil nach spannendem Zweikampf und mit überragenden Bestzeiten den ersten Platz. Auch die 100 Meter Freistil waren mit dem zweiten Platz und neuer Bestzeit eine sehr gute Leistung. Mesch entschied dazu noch die Vierkampf-Wertung für sich.

Ben Kaufmann (2005) überzeugte mit zwei ersten Plätzen und deutlichen Bestzeiten über 100 Meter Brust und 200 Meter Lagen. Auch über 50 Meter und 100 Meter Freistil zeigte er sich auf der langen 50-Meter-Bahn deutlich verbessert und erreichte hier Rang 4 und 5. In der Vierkampf-Wertung wurde Kaufmann Vierter.

Marius Jagusch (2002) zeigte mit dem zweiten Platz über 100 Meter Schmetterling und dem dritten Platz über 100 Meter Freistil (BZ) sein Können. Auch die Zeiten über 50 Meter Freistil (5.Platz, BZ) und 50 Meter Schmetterling (4.Platz, BZ) waren bemerkenswert. Jagusch kam in der Vierkampf Wertung auf den vierten Platz.

Sebastian Marx (2005) ging in allen vier Freistilstrecken an den Start und zeigte mit vier Bestzeiten sein Potential. Er verbuchte über 400 Meter Freistil den vierten Platz, über 200 Meter Freistil den fünften und über 50 Meter sowie 100 Meter jeweils den siebten Platz . In der Vierkampf-Wertung wurde Marx Elfter.

Sarah Schinzler (2007) machte bei ihrem ersten Wettkampf mit starken Leistungen über die drei Bruststrecken auf sich aufmerksam. Sie erzielte drei Bestzeiten und errang über 50 und 200 Meter Brust jeweils den vierten Platz sowie über 100 Meter Brust Rang 6. In der Vierkampf-Wertung erzielte Schinzler Platz 9. sj

Die Leistungen im Überblick

Tim Buckreus (Jg. 2010): 50F, 0:45,05 (BZ), 3. Platz; 50B, 0:51,57 (BZ), 1. Platz; 100B, 1:53,53 (BZ), 1. Platz; 50R, 1:03,84 (BZ), 5. Platz. Marius Jagusch (Jg. 2002): 50F, 0:29,38 (BZ), 5. Platz; 100F, 1:04,62 (BZ), 3. Platz; 50S, 0:32,23 (BZ), 4. Platz; 100S, 1:17,08, 2. Platz.

Ben Kaufmann (Jg. 2005): 50F, 0:32,09 (BZ), 4. Platz; 100F, 1:14,71 (BZ), 5. Platz; 100B, 1:31,35 (BZ), 1. Platz; 200L, 3:04,58 (BZ), 1. Platz.

Sebastian Marx (Jg. 2005): 50F, 0:37,01 (BZ), 7. Platz; 100F, 1:23,09 (BZ), 7. Platz; 200F, 3:00,03 (BZ), 5. Platz; 400F, 6:19,57 (BZ), 4. Platz.

Konstantin Mesch (Jg. 2004): 50F, 0:29,56 (BZ), 1. Platz; 100F, 1:04,80 (BZ), 2. Platz; 200F, 2:23,84 (BZ), 1. Platz; 400F, 5:07,65 (BZ), 1. Platz.

Lukas Schinzler (Jg. 2010): 50F, 0:40,90 (BZ), 1. Platz; 100F, 1:39,36 (BZ), 2. Platz; 50R, 0:47,87 (BZ), 1. Platz; 100R, 1:45,75 (BZ), 1. Platz.

Sarah Schinzler (Jg. 2007): 50B, 0:51,75 (BZ), 4. Platz; 100B, 1:51,23 (BZ), 6. Platz; 200B, 4:02,88 (BZ), 4. Platz.