Adelsdorf — Seit 1974 lebt der Lehrer, Kabarettist, Gitarrist, Sänger und Schriftsteller Killen McNeill in Scheinfeld. Die Integration des Nordiren in die fränkischen Gefilde ist hervorragend gelungen, denn wenn man seinem Deutsch noch einen gewissen Akzent anhört, so ist sein Fränkisch absolut korrekt.
Sein Talent als Schriftsteller präsentierte er jetzt bei einer Lesung. Bei Bücher-Schmidt in Adelsdorf stellte er "Am Strom" vor, einen Roman, der 1968 in der Gegend um Kelheim beginnt und im Jahr 2013 endet. Er beschreibt die Geschichte von vier Abiturienten, die sich politisch in der "Roten Schülerfront" engagieren und deren weiteren Gang durchs Leben "Jelly" als Ich-Erzähler beschreibt. Aber auch deren Tod, denn Jens, der Anführer der Gruppe, kommt bereits kurz nach dem Abitur anscheinend durch einen Unglücksfall in der Donau zu Tode.
Ob es wirklich so war, macht einen Teil der Spannung des Romans aus.