Mit dem dritten Sieg im dritten Saisonspiel festigte der FC Mitwitz gestern seinen Spitzenplatz in der Bezirksliga.

FC Mitwitz -
SV Dörfleins 3:2 (2:0)

Die Gäste versuchten es von Beginn an mit langen Bällen zentral in die Spitze geschlagen, die vom starken Spielertrainer Herrmannsdörfer ausgingen, aber von der aufmerksamen FC-Defensive meist abgefangen wurden. Die Steinachtaler zwangen den Dörfleinsern durch schnelle Kombinationen immer mehr ihr Spiel auf und kamen dadurch zu guten Torchancen. In der 12. Minute wurde ein gefühlvoller Heber von Langbein per Kopf auf der Torlinie geklärt.
In der 15. Minute war es dann soweit, als Langbein eine schöne Vorarbeit von Schülein zum 1:0 verwertete. Wenig später sahen die Zuschauer eine Traumkombination über Langbein auf Maurer zu Schülein, dessen Abschluss der Torwart noch abfälschte, so dass Herrmannsdörfer wiederum auf der Linie klären konnte. In der 29. Minute fiel das hochverdiente 2:0, als der Gästetorwart einen riskanten Rückpass nicht unter Kontrolle bringen konnte und Schülein anschoss. Dieser vollenete per Heber zum Halbzeitstand.


Nachmittags-Schläfchen

Zu Wiederbeginn hielten die Gastgeber wieder ihr 15-minütiges Nachmittagsschläfchen, was die Gäste konsequent ausnutzten. In der 50. Minute schlenzte der eingewechselte Nürnberger den Ball gefühlvoll zum Anschlusstreffer ins lange Eck, und acht Minuten später konnte Hermannsdörfer nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus das 2:2 erzielen. Nun schwamm die Gastgeberdefensive bedenklich, und Philipp Ramer scheiterte mit einem platzierten Kopfball aus fünf Metern an einer Glanzparade von TW Winterstein. In der Folge war das Spiel ein Hick-Hack mit vielen Fouls und Nickligkeiten und den dazugehörenden Karten.
In den letzten 15 Minuten gaben die Mitwitzer nochmals Gas und versuchten die Entscheidung zu erzwingen. In der 78. Minute legte Langbein nach einem Zweikampf mit dem Torwart auf Maurer zurück, der den Ball anstatt ins verwaiste Tor zu schieben in die Wolken drosch. Fünf Minuten vor Schluss setzte sich Schülein nach Zuspiel von Langbein energisch im Strafraum durch und erzielte durch diese Energieleistung den vielumjubelten 3:2-Siegtreffer.
FC Mitwitz: Winterstein - Hofmann, Gentzsch, Engel, L. Wrzyciel, L. Föhrweiser, Totzauer, Maurer (82. Fischer), Schülein (87. Büttner), Langbein (86. Angermüller), Fröba.
SV Dörfleins: Eberlein - Porzelt, Kopka (46. Hoffmann), Wich, Reuß, P. Ramer, R. Ramer, Heichel (76. Maier), Pröll (46. Nürnberger), Mayer, Herrmannsdörfer.
Tore: 1:0 Langbein (15.), 2:0 Schülein (29.), 2:1 Nürnberger (50.), 2:2 Herrmannsdörfer (58.), 3:2 Schülein (85.). - SR: Marcel Pröhl (St.Johannis Bayreuth). - Zuschauer: 131 wei