Ein bisschen St. Martin wollten es die Erzieherinnen der "Maintal"-Kita trotz der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr für die Kinder werden lassen. Jede Gruppe lief morgens, in zeitlichem Abstand, mit leuchtenden Laternen durchs Dorf. Bei zwei Stopps wurden Martinslieder gesungen. Einige Dorfbewohner hatten zu den kleinen Umzügen Lichter an ihren Häusern aufgestellt. Mit einer kleinen Überraschung, die vor die Tür gestellt wurde, bedankte man sich bei Adolf Dirauf für seine Spende. Zum Aufwärmen gab es Brezen und Kinderpunsch, gesponsert vom Elternbeirat. red