Die Martinikirchweih war geprägt durch das durchwachsene Wetter. Die Zahl der Besucher war an fast allen Tagen überschaubar. Die Martinikirchweih war auch die Feuerprobe für die Sicherheitswacht und damit deren erster Einsatz. Die beiden neuen Mitarbeiter der Sicherheitswacht wurden von den Passanten freundlich, aufgeschlossen und positiv aufgenommen, teilt die Polizeiinspektion Herzogenaurach mit. Ein Einschreiten ihrerseits war aufgrund des insgesamt ruhigen und friedlichen Verlaufs der Veranstaltung jedoch nicht erforderlich. Auch der verkaufsoffene Sonntag verlief bis auf ein paar Falschparker ruhig und ohne nennenswerte Zwischenfälle. Den Abschluss bildete der traditionelle Martini-Ritt, der von der Feuerwehr Herzogenaurach in bewährter Weise begleitet und abgesichert wurde.