Die Freie Waldorfschule hatte zum Martini-Markt eingeladen. Alle Eltern, Lehrer, Erzieher und Schüler hatten zusammengeholfen und vieles vorbereitet. Im Raum der Sinne galt es mit Nase, Ohr, Auge und Mund die eigene Wahrnehmung zu testen. Noch mehr für die Ohren bot das Projekt Klangbus mit vielen besonderen Klangspielen. Das Puppenspiel vom "Laternenmädchen" ließ die Augen der Kinder groß werden.

In weiteren Räumen konnten Kinder Zwergenmützen aus Filz nähen, Papiersterne basteln, Kerzen aus Bienenwachs ziehen und duftendes Badesalz aus Naturmaterialien herstellen. In der Schulwerkstatt konnten Kinder Kerzenständer aus Kupfer basteln. Ein Besuchermagnet war auch der Basarstand. red