Die Landesgruppe Bayern des Reservistenverbandes veranstaltet einen Marsch der Verbundenheit, die auch durch den Landkreis Bad Kissingen führt. Schirmherr ist der bayerische Justizminister Winfried Bausback.


Start in Aschaffenburg

Der Marsch soll die Solidarität mit den Soldaten im Auslandseinsatz in die Städte und Gemeinden tragen und beginnt am 9. September in Aschaffenburg. Die Abschlussveranstaltung ist nach acht Etappen am Samstag, 16. September, in Hammelburg.
Am Mittwoch, 13. September, führt eine Etappe von Gemünden über Burgsinn nach Obersinn. Los geht es um 9 Uhr am Parkplatz an der Kriegsgräberstätte Einmalberg. Sie ist als Waldfriedhof angelegt und befindet sich auf dem Einmalberg, unmittelbar neben der Staatsstraße 2303 in Richtung Burgsinn. Auf dem Friedhof fanden 1193 gefallene Soldaten mehrerer Nationen aus den beiden Weltkriegen ihre letzte Ruhestätte. Der Friedhof wurde am 22. September 1957 eingeweiht. Nach seiner Fertigstellung wurden noch einmal 198 Kriegstote aus 74 Gemeinden zugebettet.
Vom Einmalberg führt die Marschstrecke ins Tal der Sinn bis hin zum Gemündener Stadtteil Schaippach. Dort geht sie weiter auf einem gut ausgebauten Fahrradweg in Richtung Burgsinn (etwa 12 Kilometer). Die Strecke liegt abseits vom Straßenverkehr und schlängelt sich zwischen dem Flüsschen Sinn sowie den beiden Eisenbahnstrecken nach Jossa und der ICE-Strecke nach Fulda.
Die Rast findet in Burgsinn an oder in der Sinngrundhalle, einer Mehrzweckveranstaltungshalle der Marktgemeinde Burgsinn, statt. Von hier führt der Marsch weiter bis kurz nach Obersinn zur Landesgrenze nach Hessen (ca. 8 Kilometer).
Am Donnerstag, 14. September, führt eine weitere Etappe von Wildflecken über Riedenberg nach Bad Brückenau. Treffpunkt ist um 8 Uhr an der Feuerwehr Bad Brückenau, von dort Pendelverkehr zum Startpunkt. Gewandert wird ab dem Polenfriedhof in Wildflecken.
Am 15. September führt die nächste Etappe von Bad Neustadt über Steinach nach Bad Bocklet. Abmarsch ist um 9 Uhr am Marktplatz. Die letzte Etappe ist am Samstag, 16. September, und führt von Bad Kissingen nach Hammelburg. Treffpunkt ist zwischen 7.30 und 8 Uhr am Rathausplatz 1 (auf der Strecke teilweise Busfahrt).


Standkonzert und Empfang

In Hammelburg gibt es währenddessen von 10.30 bis 11.30 Uhr ein Standkonzert am Viehmarkt mit der Musikkapelle Grettstadt. Um 11.45 Uhr ist am Hotel Kaiser Aufstellung der Marschformation (Musikkapelle, Ehrenzug und Marschgruppe), 12 Uhr Abmarsch Richtung Viehmarkt. Um 12.30 Uhr werden die Wanderer in Hammelburg erwartet und von Bürgermeister Armin Warmuth empfangen. Um 13.30 Uhr ist Abfahrt mit dem Bus nach Obererthal zum Abschlussessen. red