Die Kulmbacher Kantorei lädt im Frühjahr 2020 zu Mitsingen bei einem Konzertprojekt besonderer Art ein: am Karfreitag, 10. April, um 19 Uhr, soll die Markuspassion laut einer Pressemitteilung der Kantorei von Johann Sebastian Bach in der Petrikirche aufgeführt werden.

Die beiden "großen" Passionen von Bach, Johannes und Matthäus, sind allgemein bekannte Werke. Anders verhält es sich mit der Markuspassion - von diesem Werk ist nur noch der Text überliefert, das Notenmaterial ist verschollen.

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts haben jedoch Musikwissenschaftler den erfolgreichen Versuch unternommen, das Werk nach alten Quellen zu rekonstruieren.

Diese Rekonstruktion soll am Karfreitag in der Petrikirche erklingen. Begleitet wird die Kantorei vom Göttinger Barockorchester. Die Musiker dieses Ensembles spielen auf Originalinstrumenten der Bachzeit - was diesem Werk noch einmal eine besondere eindringliche Klangfarbe verleihen wird.

Proben immer am Donnerstag

Interessierte Sängerinnen und Sänger aus Kulmbach und Umgebung sind herzlich eingeladen, mitzusingen. Die Proben der Kulmbacher Kantorei finden ab 2020 donnerstags von 19.30 Uhr bis 21 Uhr im Martin-Luther-Haus (Huthergasse 8) statt. Dieser neue Probentermin gilt ab dem 9. Januar.

Aufgrund dieser Terminumstellung wird es im ersten Vierteljahr 2020 noch gelegentlich zu kleinen Unregelmäßigkeiten im Probenturnus kommen.

Nähere Informationen zum Probenplan bis April sowie zum Konzertprojekt können bei Stadt- und Dekanatskantor Christian Reitenspieß (per E-Mail an Kirchenmusik.Kulmbach@elkb.de und telefonisch 09221/83388) erfragt werden. red