Im Relegationsspiel zur Fußball-Bezirksliga Oberfranken standen sich in Mitwitz der Bezirksliga-Zwölfte TSV Meeder und der TSV Marktzeuln, Vize-Meister der Kreisliga Kronach, gegenüber. Ein spätes Tor zum 2:1-Sieg des Außenseiters besiegelte schließlich den Abstieg des TSV Meeder. Marktzeuln kann nun in der nächsten Runde gegen Memmelsdorf II den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt machen.

TSV Meeder -
TSV Marktzeuln 1:2 (0:1)

Marktzeuln versuchte über seinen Routinier Backert ins Spiel zu kommen, der jedoch von der Meederer Abwehr gut abgeschirmt wurde. Meeder bemühte sich, mit langen Bällen über die schnellen Außenstürmer Druck nach vorne aufzubauen, scheiterte jedoch dabei an der aufmerksamen Marktzeulner Abwehr. Ein Freistoß für Meeder wurde eine sichere Beute des Marktzeulner Keepers Grebner (5.), der auch in der 14. Minute gut reagierte, als er rechtzeitig aus seinem Tor herauslief und gegen den Meederer Angreifer Müller per Fußabwehr klärte.


Per Standard zur Führung

Da sich aus dem Spiel heraus kaum Chancen ergaben, fiel das 1:0 folgerichtig nach einer Standard-Situation. Marktzeuln erkämpfte sich in der 30. Minute einen Eckball, den Bergmann in den Strafraum zirkelte, dort nahm Kremer aus zwölf Metern Maß und erzielte per Direktabnahme das 1:0.
Mit Beginn der zweiten Spielhälfte wechselte Meeder mit Knoch einen frischen Stürmer ein, der in der 48. Minute mit seiner ersten Aktion, einem Flachschuss aus 20 Metern, am "Zeulner" Torwart scheiterte.
Danach erhöhte Meeder weiter den Druck, und in der 62. Minute war es so weit: Bartelmann zog einen Ball auf Gemeinder, der flankte gefühlvoll auf Knoch, der aus fünf Metern dem Marktzeulner Torwart keine Chance ließ und zum Ausgleich einköpfte. Nur fünf Minuten später der nächste Dämpfer für Marktzeuln: Johannes Rauch wurde nach einem groben Foul an Müller mit der Roten Karte vorzeitig zum Duschen geschickt. Meeder hatte in Überzahl mehr Spielanteile, wandelte das jedoch nicht in Chancen um. Fünf Minuten vor dem Abpfiff sah der Meederer Bartelmann Gelb-Rot. Zu diesem Zeitpunkt rechneten etliche Zuschauer bereits mit einer Verlängerung. Doch dazu kam es nicht: Marktzeuln erhielt in der 88. Minute einen Freistoß, den Backert im Strafraum direkt auf Bergmann weiterleitete, der aus sechs Metern den Ball am Meeder Keeper Köster vorbei zum entscheidenden 2:1 einschob. Der TSV Marktzeuln kann nun in der nächsten Runde am kommenden Donnerstag, 2. Juni, mit einem Sieg gegen den SV Memmelsdorf II den Aufstieg in die Bezirksliga klar machen. rm
TSV Meeder: Köster - Bartelmann, Klose, Wunsch, Humpert (ab 56. Schiller), Wächter, Gemeinder, Thiel (ab 46. Knoch), Dreßel, Krumm, Müller (ab 86. Schmidt). - TSV Marktzeuln: Grebner - Riedel, Rauch Florian, Bergmann (ab 89. Werner), Backert, Jahn, Frank (ab 95. Matuschek), Kremer, Schütz, Rauch Johannes, Schöps (ab 71. Christian). - Tore: 0:1 Kremer (30.), 1:1 Knoch (64.), 1:2 Bergmann (88.). - Gelb-Rote Karte: Bartelmann (85.). - Rote Karte: Rauch (67.). - SR: Hofmann (Gefrees). - Zuschauer: 680