Die Marktgemeinde Marktrodach bewirbt sich um eine Aufnahme in das Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur", das mit einem Gesamtvolumen von 600 Millionen Euro neu aufgelegt wurde. Mit Mitteln aus diesem bundesweiten Förderprogramm können unter anderem Freibäder generalsaniert werden. Für den Markt Marktrodach würde der Fördersatz bei 45 Prozent liegen.

Der Marktgemeinderat hat nun eine Bewerbung des Freibades "Rodach Beach" auf dieses Programm beschlossen. Dabei wurde noch nicht festgelegt, ob eine Sanierung im Bestand erfolgt oder ein Ersatzneubau auf gleichem Gelände mit mehreren kleineren Becken auf Grundlage der Machbarkeitsstudie des Büros Plafog umgesetzt wird. Vielmehr soll im Falle eines Zuschlags zu dieser Fragestellung eine Bürgerbeteiligung stattfinden. Der Antrag wurde von der Verwaltung bereits nach Berlin übersandt. Nach den Erfahrungen der Erstauflage des Programms wird nur ein geringer Teil der Bewerbungen einen Zuschlag erhalten. red