Eine Reportage über Marktleugast wird am heutigen Dienstag ab 16.15 Uhr im Nachmittagsprogramm des Bayerischen Fernsehens gesendet.

Anfang August filmte das Bayerische Fernsehen zwei Tage lang in Marktleugast. Impressionen der Marktgemeinde sollten eingefangen werden, vor allem sollten Bürger nach dem Einst und Heute in ihrer Ortschaft befragt worden. Der Trick von TV-Filmemacher Jürgen Neumann ist, dass er den Leuten vor laufender Kamera alte Ansichtskarte unter die Nase hält und sie vor laufender Kamera spontan aus ihren Erinnerungen schöpfen sollen. "Was wir eingefangen haben, war toll", kommentierte der Regisseur bei Abschluss der Dreharbeiten. "Alle, die wir getroffen haben, waren freundlich, gesprächsbereit und witzig." Am Schluss verriet er noch weiteres Projekt: "Wir werden bald wiederkommen und in der auch sehr interessanten Nachbarsiedlung Mannsflur eine weitere Folge der Sendung ,Ansichtskarte' einspielen." ws