Beim Kälbermarkt am 12. und 13. Dezember in Bayreuth sind 1020 männliche, 70 weibliche Nutzkälber, 13 männliche Zuchtkälber und 45 weibliche Zuchtkälber aufgetrieben und auch verkauft worden, teilt der Rinderzuchtverband (RZV) Oberfranken mit.

Bei einen Durchschnittsgewicht von 85 Kilogramm der männlichen, 84 Kilogramm der weiblichen Nutzkälber, 96 Kilogramm der männlichen Zuchtkälber und 91 Kilogramm der weibliche Zuchtkälber wurden pro Kilogramm 4,73 Euro für männliche, 2,66 Euro für weibliche Nutzkälber, 6,81 Euro für männliche Zuchtkälber und 3,18 Euro für weibliche Zuchtkälber plus sieben Prozent Mehrwertsteuer bezahlt.

Der nächste Kälbermarkt männlich und weiblich zur Weitermast findet und Donnerstag, 2. Januar, statt. Der nächste Zuchtkälbermarkt weiblich ist am Freitag, 24. Januar, terminiert, und der nächste Zuchtkälbermarkt männlich am Donnerstag, 23. Januar, jeweils in der Adolf-Wächter-Straße 9 in Bayreuth, informiert der RZV Oberfranken. red