Auch 2019 können innovative Unternehmer und freie Erfinder von kostenfreien Erfinderfachauskünften im Rahmen der bewährten Marken- und Patentsprechtage im Raum Mainfranken profitieren. Das Zentrum Marke & Patent mit den beiden Geschäftsstellen im TGZ Würzburg und im Rhön-Saale-Gründerzentrum (RSG) Bad Kissingen konnte dieses Beratungsangebot in Kooperation mit mainfränkischen Patent- und Rechtsanwälten für die Zukunft aufrecht erhalten. Somit bietet sich allen Interessenten auch in diesem Jahr ausreichend Gelegenheit, ihre innovativen Ideen in vertraulichen Einzelgesprächen vorzustellen und von Fachleuten eine Einschätzung zur grundsätzlichen Schutzfähigkeit sowie den in Frage kommenden Schutzrechten zu erhalten. Kreative Köpfe können damit wichtige strategische Hinweise zur Vorgehensweise bei der Umsetzung ihrer Ideen erhalten.

Innovative Unternehmer und Gründer erhalten zudem Auskunft über die Voraussetzungen für eine staatliche Unterstützung bei der Patentanmeldung und der wirtschaftlichen Verwertung eines Patents. Mit dem Förderprogramm WIPANO sind staatliche Zuschüsse von bis zu 16 000 Euro für erstmalige Patent- oder Gebrauchsmusteranmeldungen möglich.

Der nächste Marken- und Patentsprechtag findet am Dienstag, 5. Februar, ab 15 Uhr im RSG Bad Kissingen, Sieboldstraße 7 statt. In Zusammenarbeit mit einem Patentanwalt von der Patent- und Rechtsanwaltskanzlei advotec aus Würzburg gibt das RSG Bad Kissingen kostenlos Erstinformationen und berät zur Vorgehensweise bei der Sicherung von Innovationen. In jeweils 30-minütigen Einzelgesprächen können Unternehmer, Gründer oder auch Hobbyerfinder vertraulich ihre Idee vorstellen und grundlegende Fragen, wie zum Beispiel zur Schutzfähigkeit ihrer Erfindung und zu den möglichen Schutzrechten individuell von Fachleuten beantwortet bekommen.

Weitere Informationen sowie Anmeldung (sind unbedingt erfoderlich!) zum kostenfreien Sprechtag im Rhön-Saale Gründer- und Innovationszentrum, RSG Bad Kissingen sind unter Tel.: 0971/723 60 oder per E-Mail an: buero@rsg-bad-kissingen.de und im Internet unter www.rsg-bad-kissingen.de möglich. red