Der Verein Coburger Briefmarkensammler hatte traditionell zum Regionaltauschtag mit Werbeschau in die CoJe eingeladen. In 20 Rahmen konnten die interessierten Besucher Objekte vom "Reinheitsgebot" bis hin zu "Coburger Sportereignissen und "Humor und Satire auf Briefmarken" bestaunen.
Von einer Veranstaltung mit Tradition sprach der Zweite Vorsitzende der Coburger Briefmarkenfreunde, Manfred Jenke, bei der Eröffnung der Ausstellung mit dem Tauschtag. Heute seien Briefmarken mit einem Wert von sieben Euro für viele Sammler viel zu teuer, und er könne die Herausgeber nicht verstehen, eine solche Marke anzubieten.
Trotz fehlenden Nachwuchses, so Jenke, könne der Verein eine solch erstklassige Ausstellung durchführen. Dies sei allein den vielen fleißigen Helfern zu verdanken.