Romansthal — Anlässlich der Hauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr galt es, auf die Vereinsaktivitäten des vergangen Jahres zurückzublicken und die Planungen für das Jahr 2015 vorzustellen und abzustimmen. Zunächst berichtete der Vorsitzende Volker Griebel über das abgelaufene Jahr aus Vereinssicht. Zu nennen waren wieder zahlreiche Veranstaltungen, die der Verein - meist in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Obst- und Gartenbauverein - organisiert und ausgerichtet hatte. Besonders erwähnenswert waren die Ausrichtung des Johannisfeuers, das Scheunenfest und der Dorfausflug ins Fichtelgebirge. Hier zeigte sich abermals, dass eine gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Ortsvereinen die Basis für ein gutes Gelingen darstellt.
Kommandant Marco Sittig stellte die Tätigkeiten der aktiven Wehr vor. Die Aktiven hatten monatlich eine Übung abgehalten und an der Feuerwehraktionswoche teilgenommen sowie die erforderliche Entleerung der Regenwasserzisterne auf dem Staffelberg mit gleichzeitiger Übung durchgeführt.
Der wichtigste Einsatz war aber sicher der spektakuläre Fahrzeugabsturz am Staffelberg, bei dem es für die Feuerwehrleute galt, das Fahrzeug zu bergen. Ein weiteres Highlight war der Obstmarkt, der sehr erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Eng wurde es jedoch aufgrund des riesigen Andrangs bei der Parkplatzeinweisung. Dankenswerterweise konnten kurzfristig private Grundstücke für Parkplätze genutzt werden.
Mit den Ausbildungslehrgängen wurden insgesamt wieder viele ehrenamtliche Stunden erbracht, wofür sich Marco Sittig bedankte und stolz auf ein weiteres Jahr als Kommandant zurückblickte.
Auch dieses Jahr wurde ein weiteres neues Mitglied in den Verein aufgenommen. Marius Kober steht als weitere helfende Hand bei den zahlreichen Aktivitäten zur Verfügung.
In ihren Grußworten bedankten sich der Zweite Bürgermeister Hans-Josef Stich und der Kreisbrandmeister Siegfried Hammrich für den geleisteten Dienst am Nächsten. Siegfried Hammrich betonte den guten Ausbildungsstand der Romans thaler Wehr, wies aber bereits jetzt auf die dieses Jahr anstehende Besichtigung hin. In diesem Zusammenhang ist auch das Ablegen einer Leistungsprüfung geplant. Unter dem Ausblick für das Jahr 2015 beschlossen die Feuerwehrleute wiederum zahlreiche Veranstaltungen. hz