Gleich zweimal hatten Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth am Donnerstagnachmittag auf der A 9 bei der Kontrolle von zwei jungen Busreisenden an der Rastanlage bei Pegnitz den richtigen Riecher. Zuerst wurde bei einem 22-jährigen Schüler eine geringe Menge Marihuana gefunden. Anschließend wollte ein 24-jähriger Schüler desselben Reisebusses eine geringe Menge Amphetamin in seinem Schuh vor der Polizeistreife verstecken. Die Reisegruppe mit den Schülern aus Oberbayern befand sich auf einer Abschlussfahrt nach Berlin. Beide Männer wurden wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt. pol