Aufgrund eines Entstempelungsersuchens in Bezug auf den Pkw eines 28-Jährigen betraten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Dienstag dessen Wohnung in der Friedrich-Ebert-Straße. Hier stieg ihnen gleich deutlicher Marihuanageruch in die Nase. Bei einer Durchsuchung wurde eine geringe Menge des Rauschmittels gefunden. Der junge Mann erhält nun zu der Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz auch noch eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.