Ein Landwirt meldete am Freitag der Polizei, dass trotz des schlechten Wetters rund zehn Jugendliche auf dem Bolzplatz neben seinen Lagerhallen in Igelsdorf feiern und Musik hören würden. Bei einer Nachschau durch die Streifenbesatzung wurden die letzten vier Jugendlichen, die

noch von dem vorherigen geselligen Beisammensitzen übrig waren, einer Personenkontrolle unterzogen. Im Gespräch mit den Jugendlichen wurde deutlicher Marihuana-Geruch

wahrgenommen. Die Vermutung der Beamten bestätigte sich schnell, einer der Jugendlichen hatte ganze sechs Gramm der getrockneten Marihuana-Blüten bei sich. Diese wurden durch die Beamten sichergestellt. Den jungen Mann erwartet eine Anzeige wegen illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln. Nachdem er von seinen Eltern abgeholt wurde, war auch den anderen drei Jugendlichen die Lust aufs Feiern vergangen, und sie begaben sich auf den Nachhauseweg.