Bei der Hauptversammlung des 239 Mitglieder starken Marienvereins hat die Vorsitzende, Eleonore Frank-Menzel, bekannt gegeben, dass die Führungsriege beschlossen hat, noch stärker mit der örtlichen BRK-Bereitschaft zusammenzuarbeiten.
"Wir werden beim Blutspenden helfen und das BRK bei der Betreuung der an Demenz Erkrankten unterstützen", erklärte die Vorsitzende. Diese Demenz-Betreuung wird im gemeinsamen Domizil der Bereitschaft und des Marienvereins abgehalten und nach Schätzung von Eleonore Frank-Menzel in den nächsten Jahren einen weiteren Zulauf haben.
Über die einzelnen Aktivitäten berichtete der stellvertretende Vorsitzende, Günther Kolb. So wurde 40 Mitgliedern zu runden Geburtstagen gratuliert. Sehr gut kommen die Monatszusammenkünfte mit Bewirtung und ansprechendem Programm in der BRK Sozialstation an. Die nächste Zusammenkunft ist am 11. April um 14 Uhr.
Gemeindeschwester Ingrid Grimm informierte, dass in der Sozialstation, zu der neben Grub auch Niederfüllbach und Untersiemau gehören, derzeit fünf Pflegefachkräfte zur Verfügung stehen. Seit September gehört auch eine männliche Pflegefachkraft zum Team. Bürgermeister Jürgen Wittmann (GfG) dankte für den vorbildlichen Einsatz des Vorstandes und das vielschichtige Engagement im sozialen Bereich.
Stolz auf die vielen treuen Mitglieder ist die Vorsitzende. "Ich wollte meinen Augen nicht trauen, als ich dieses Eintrittsdatum gesehen habe", richtete sich Eleonore Frank-Menzel an Friedlinde Präcklein, die seit dem 1. Januar 1950 die Treue hält.


Ehrungen

Zum Ehrenmitglied wurde Helga Eckardt ernannt, die vor 60 Jahren eintrat. Weitere Ehrungen - für 50 Jahre: Günther Kolb und Katharina Brylla; 40 Jahre: Silvia Barmeyer, Olga Bernreuth, Erich Kolb, Harald Kroack und Anita Zetzmann; 25 Jahre: Hannelore Schubert, Hilde Brettel, Marianne Büttner, Alfred Engelhardt, Friedel Engelhardt, Betti Feike, Waltraud Geiger, Inge Gottwald, Günther Hein, Christa Luthardt, Edith Lang, Dorothea Redl, Renate Reisenweber, Christa Schmidt, Ottilie Schmidt, Grete Schmölz, Frieda Stammberger, Brigitte Sterzer, Adelheid Stößlein, Meta Werth, Christine Wolf, Renate König. ake